Holzkessel

Der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt führt zur steigenden Nachfrage nach regenerativen Energieformen. Die Erzeugung von Strom und Wärme aus Sonnenlicht, die erschliessung von Umweltwärme durch Wärmepumpen und die Verbrennung von Holz als nachwachsenden Rohstoff in modernen Festbrennstoffkesseln erlangen dabei wachsende Bedeutung.

Bei der Verbrennung des "Naturbrennstoffes" Holz entsteht nur so viel Kohlendioxid, wie schon vorher beim wachsen des Baums aufgenommen wurde. Insgesamt betrachtet weist Holz als Brennstoff also eine Kohlendioxidneutrale Umweltbilanz auf. Dazu kommt, dass Brennholz in grossen Mengen zur Verfügung steht. Die Aufbereitung von Holz ist einfach und Umweltschonend.

Dabei werden heute Holzvergaserkessel eingesetzt. Diese sind wesentlich effizienter als herkömmliche Kessel und darüber hinaus sehr einfach zu bedienen. Das beschicken und anzünden ist nur eine Sache von wenigen Minuten und nicht mehr mit Ruß, Qualm und Dreck verbunden.

Die modernen Festbrennstoffkessel tragen dazu bei, möglichst viel Energie, die im Brennholz steckt, zu nutzen. Denn sie sind so konstruiert, dass der größtmögliche Teil der Wärme an das Heizungswasser übertragen wird.

In Verbindung mit einem Öl- oder Gaskessel kann jeder Besitzer selbst entscheiden wann er welchen Brennstoff einsetzen möchte. Ausserdem reduziert eine kombinierte Anlage die Abhängigkeit von einem einzigen Brennstoff.

Wir stehen Ihnen mit professionellem Rat zur Seite und zeigen Ihnen individuell auf Sie zugeschnittene Lösungen. So können auch Sie schon bald mit Festbrennstoffen heizen.